Zum Inhalt springenZur Suche springen

Feedbackbögen

Aufgrund der Corona-Situation halten wir den Publikumsverkehr im Studiendekanat im Interesse aller nach wie vor möglichst gering. Daher haben Studierende des 10. Fachsemesters die Möglichkeit, uns ihre Unterlagen für die Nachweise

  • Ärztliche Kompetenzen 1
  • Ärztliche Kompetenzen 2

digital zur Einsicht zur Verfügung zu stellen. Bitte machen Sie erst davon Gebrauch, wenn alle Praxiswochen abgeschlossen sind, denn erst dann können wir Ihre Unterlagen auf Vollständigkeit überprüfen. Bei manchen endet die letzte Praxiswoche z.B. bereits in SW 12, bei anderen hingegen erst in SW 16. Zu früh eingereichte Unterlagen müssen wir aus Speicherplatzgründen leider umgehend löschen. Selbst wenn Sie erst am letzten Vorlesungstag die Unterlagen hochladen können, werden wir diese rechtzeitig einsehen, damit es bei der Anmeldung zum Staatsexamen zu keiner Verzögerung kommt.


Bitte lesen Sie sich zunächst die folgenden Informationen aufmerksam durch:

  • Füllen Sie die entsprechenden Felder Name, Vorname, Matrikelnummer, E-Mailadresse und Studiengang aus.
  • Fügen Sie im Feld „Anzahl Ihrer absolvierten Digitalwochen seit Sommersemester 2020“ den entsprechenden Wert ein.
  • Legen Sie möglichst viele Bögen derselben Kategorie (d.h. Mini-CEX; Patientenvorstellungen in den Fallkonferenzen; Patientenaufnahmen und -vorstellungen) nebeneinander auf den Boden, machen Sie Fotos und laden die Dateien mit dem jeweiligen Uploadfeld hoch. Sie können sowohl PDF-Dateien als auch JPG-Dateien hochladen. Pro Uploadfeld kann aus technischen Gründen leider immer nur eine Datei hochgeladen werden.
  • Bitte laden Sie bei den Patientenaufnahmen und -vorstellungen lediglich den Feedbackbogen hoch, auf dem Ihre Lehrperson die Leistung beurteilt hat. Die Dokumentationsbögen sind hier also nicht notwendig, d.h. diese Arbeit können Sie sich ersparen.
  • Sofern Sie die Feedbackbögen der Mini-CEX und Patientenvorstellungen in den Fallkonferenzen doppelseitig ausgedruckt hatten, reicht ein Foto, auf dem der Stempel und die Unterschrift der Lehrperson zu sehen sind.
  • Die benoteten Mini-CEX für die Leistungsnachweise „Blockpraktikum Innere Medizin“ und „Blockpraktikum Chirurgie“ müssen von den unbenoteten Mini-CEX separiert und in dem zugehörigen Uploadfeld hochgeladen werden.
  • Die Maximalgröße einer Datei darf 30 MB nicht überschreiten.


Nach dem Upload erhalten Sie eine automatisch generierte Bestätigungs-E-Mail. Sofern es zu einem technischen Problem kommen sollte, versuchen Sie es bitte mit einem anderen Browser erneut (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Internet Explorer). Die Mitarbeiter*innen der Studienorganisation Q2 werden die Bögen zeitnah einsehen und Ihnen eine Rückmeldung zukommen lassen.

Die benoteten Mini-CEX und Patientenvorstellungen in den Fallkonferenzen für die Leistungsnachweise „Blockpraktikum Frauenheilkunde“, „Blockpraktikum Kinderheilkunde“ und „Medizin des Alterns und des alten Menschen“ müssen nicht fotografiert und hochgeladen werden, weil das jeweilige Fach (Frauenklinik, Kinderklinik, Allgemeinmedizin) Ihre Note an die Studierenden- und Prüfungsverwaltung weiterleitet.

Die Möglichkeit zum Hochladen der Unterlagen gilt aus organisatorischen Gründen ausschließlich für Studierende des 10. Fachsemesters. Studierende, die sich in einem niedrigeren Fachsemester befinden, bekommen in den nächsten Semestern die Möglichkeit, die Unterlagen vorzuzeigen/hochzuladen. In den Prüfungsregularien (S. 19 ff.) können Sie bei Bedarf noch einmal die erforderliche Anzahl an Mini-CEX, Patientenvorstellungen in den Fallkonferenzen sowie Patientenaufnahmen und -vorstellungen Sie nachschlagen. Dort ist auch festgehalten, welche Leistungen Ihnen im Rahmen des digitalen Unterrichts anerkannt wurden.

Verantwortlichkeit: