Düsseldorfer Curriculum Medizin

Mit dem 2013 eingeführten Düsseldorfer Curriculum Medizin haben wir einen Modellstudiengang gestaltet, der bewährte und neue Konzepte, Erfahrungen und Visionen zusammenführt. Denn wir möchten, dass unsere Absolventen ab dem ersten Tag "fit für den Job" sind.

Unser gesamter Medizinstudiengang ist an den Kompetenzen ausgerichtet, die den Arztberuf heute ausmachen. Bei der Ausbildung der zukünftigen Ärztinnen und Ärzten setzen wir in unserem Düsseldorfer Curriculum Medizin darüber hinaus auf eine fächerübergreifende Wissensvermittlung, einen ausgeprägten Patientenbezug und Praxisunterricht bereits ab dem ersten Semester sowie auf breit gefächerte Wahlmöglichkeiten.

  • Kompetenzorientiert
    Ärztinnen und Ärzte sind heute nicht nur medizinische Expert/innen, sie sind Wissenschaftler/innen, Manger/innen, Kommunikator/innen, Teamplayer und vieles mehr. Der moderne Arztberuf verlangt das Zusammenspiel verschiedener Kompetenzen in einer Person. Weiterlesen
     
  • Fächerübergreifend
    Im ärztlichen Berufsalltag ist es wichtig, sich Patientenfälle ausgehend von Symptomen oder Körperregionen zu erschließen und diese so aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Deswegen ist das gesamte Düsseldorfer Curriculum Medizin nicht nach einzelnen Fächern, sondern nach Themen- und Studienblöcken aufgebaut. Weiterlesen
     
  • Praxisbezogen
    Wir möchten, dass unsere Studierenden sich von vornherein selbstbewusst und kompetent im ärztlichen Berufsalltag bewegen. Unser Modellstudiengang zeichnet sich durch eine frühzeitige Einbindung von Praxisunterricht und Patientenkontakt aus, damit unsere Studierenden von Anfang an die praktische Seite des Arztberufs kennenlernen. Weiterlesen
     
  • Profilbildend
    Der Arztberuf wird immer facettenreicher. Mit unserem breit gefächerten Wahlcurriculum bieten wir den nötigen Gestaltungsspielraum für die persönliche Profilbildung. Weiterlesen

Wissenschaftlich fundiert

Das Düsseldorfer Curriculum Medizin wurde über Jahre hinweg von einem Team aus Lehrenden, Studierenden und Fakultätsmitarbeiter/innen entwickelt und wird kontinuierlich optimiert. Begleitet wird dieser Prozess durch die wissenschaftlichen Erkenntnisse der AG Lehr- und Lernforschung. So bleibt unser Modellstudiengang auch didaktisch stets auf dem neusten Stand.

Raum für Weiterentwicklung

Unser Lernzentrum O.A.S.E., das Trainingszentrum für Ärztliche Kernkompetenzen und weitere begleitende Angebote unserer Fakultät bieten den Studierenden vielfältige Möglichkeiten, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in Theorie und Praxis zu verbessern, individuelle Stärken und Schwächen zu entdecken und eigenen Interessen nachzugehen.

A² Mentoring-Programm

A² ist ein innovatives studienbegleitendes Mentoring-Programm ab dem 1. Fachsemester. Erfahrene Ärztinnen und Ärzte beraten und begleiten Studierende hier persönlich auf Ihrem individuellen Weg zum Arzt-Sein.

Weitere Informationen

Trainingszentrum

Gute Ärztinnen und Ärzte zeichnen sich auch durch die sichere Beherrschung praktischer Fertigkeiten und den souveränen Umgang mit technischem Equipment aus. In unserem Trainingszentrum für ärztliche Kernkompetenzen können unsere Studierenden in geschütztem Rahmen ihre Fertigkeiten trainieren.

Weitere Informationen

CoMeD - Communication in Medical Education Düsseldorf

Kommunikation ist in der ärztlichen Tätigkeit in vielerlei Hinsicht eine Kernkompetenz, die im Rahmen von CoMeD gezielt geschult wird. Hierbei setzen wir unter anderem auf ein praktisches Kommunikationstraining mit Schauspielpatientinnen und -patienten.

Weitere Informationen

O.A.S.E. – Ort des Austauschs, des Studiums und der Entwicklung

Mit der O.A.S.E. haben wir im Juli 2011 ein modernes Lern- und Kommunikationszentrum für Studierende eröffnet. Hier ist nur konzentriertes Arbeiten, sondern auch ein aktiver Austausch über die Semestergrenzen hinweg möglich.

Weitere Informationen

Prodekan für Lehre
und Studienqualität

Prof. Dr. Matthias Schneider

Curriculumentwicklung

Christian Michalek
Tel.: +49 (211) 81-06454
undefinedE-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU